HD Receiver Test & HD Kabel Receiver 23. April 2012

Beitrag von: Tim Peters

Über HD Receiver informieren

1. Funktionsweise
2. Kompatibilität
3. Die Vorteile
4. Der Test
5. Kaufempfehlungen von TechnikRatgeber.NET

HD Receiver sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Heimkinoanlage, wenn auf dem TV Gerät nicht nur DVD und BluRays in HD angesehen werden wollen, sondern auch das reguläre Fernsehprogramm. Viele Sender haben ihre Übertragung bereits auf HD umgestellt, andere haben diese Umstellung angekündigt.

Moderne Receiver liefern Bilder in HD

Vorreiter des hochauflösenden Fernsehprogramms war im Jahr 2006 Premiere, als der Pay-TV Sender die Fußball WM in High Definition übertrug. Sky, wie der Sender seit einiger Zeit heißt, überträgt ebenfalls in HD. Bei den HD Receivern unterscheidet man in HD SAT Receiver und in HD Kabel Receiver, die im Grunde die gleichen Funktionen erfüllen, allerdings wird ein HD SAT Receiver beim Satellitenfernsehen nötig, ein HD Kabel Receiver hingegen beim Kabelfernsehen.

Funktionsweise von HD Receivern

Der Receiver HD ist eine sogenannte “Set Top Box”, die den Empfang von HDTV Signalen ermöglicht. Sie entschlüsselt und konvertiert die vom Satelliten oder via Kabel gesendeten Signale so, dass der Fernseher sie als HD-Bild darstellen kann. Dabei gibt es einige Unterschiede von HD Receiver zu HD Receiver, auf die man, je nach Gebrauchswunsch des Receivers, achten sollte.

Kompatibilität

Die Modulationsnorm DVB-S2 ist in der Regel nur zu einem SAT Receiver HD kompatibel. Soll ein HD Kabel Receiver gekauft werden, so muss man auf die Norm DVB-S achten. Zudem sollte man auf die Kompressionsrate MPEG-4 achten. Generell unterscheidet man in verschiedene Übertragungswege der Fernsehsignale, egal ob bei HDTV oder normalen SDTV. Diese Übertragungswege können etwa Kabel, Satellit, terrestrisch oder auch IPTV sein. Für jeden Übertragungsweg gibt es unterschiedliche HD Receiver, die mit den entsprechenden Tunern ausgestattet sind. So sollte man beim HD Kabel Receiver etwa auf die bereits angesprochene Norm DVB-S, beim HD SAT Receiver hingegen auf die Norm DVB-S2 achten, damit der Receiver zu Hause auch wirklich in Betrieb genommen werden kann. Auf dem Markt sind zwar bereits Doppeltuner erhältlich, die verschiedene Empfangssignale verarbeiten können, allerdings findet man diese zur Zeit nur für SDTV und nur sehr selten und sehr teuer für das HDTV.

Auch die von Sky zur Verfügung gestellten HD Receiver sind nicht zwangsläufig zum normalen Fernsehprogramm und den dabei übermittelten HD Signalen kompatibel. Gegebenenfalls müssen für den Empfang von Sky und des übrigen Fernsehprogramms also zwei verschiedene HD Receiver her.

Vorteile von HD Receivern

HD Receiver bieten neben dem Empfang hochauflösender Bilder noch einige weitere Vorteile. So können zum Beispiel zusätzliche Fernsehdienste genutzt werden, wie etwa – banal ausgedrückt – das Lesen des Horoskops auf dem TV Gerät während des Fernsehens. In die meisten HD Receiver sind zudem Festplattenrecorder integriert, die es nicht nur ermöglichen, eine Sendung aufzuzeichnen, sondern sie auch während des Sehens anzuhalten und sie dann zu einem späteren Zeitpunkt weiter anzusehen. Auch das Ansehen und Aufzeichnen zwei parallel ausgestrahlter Sendungen ist manchmal mit einem Bild-in-Bild-Verfahren möglich.

HD Receiver Test

Bereits 2010 hat die Stiftung Warentest verschiedene HD Receiver unter die Lupe genommen. Dabei konnte festgestellt werden, das nicht nur der Receiver allein, sondern auch das TV Gerät eine große Rolle bei der letztendlichen Bildqualität spielt – und damit tatsächlich ein hochauflösendes Bild (siehe auch: Wireless HDMI) präsentiert werden kann ist nicht nur ein passender Receiver sondern auch ein HD Fernseher notwendig. Testsieger bei der Untersuchung konnte der Receiver Technisat Digicorder HDS2 Plus werden, der jedoch hinsichtlich des Preises ein großes Minus bei seiner Bewertung verbuchen musste: Der Receiver kostet stolze 700 Euro. Dafür kommt er mit einer 500 GB großen Festplatte daher. Die Bildqualität wurde von der Stifutng mit “Gut” beurteilt, die Klangqualität sogar mit “Sehr gut”. Ebenfalls “Gut” schnitten in diesem Test der Comag PVR2/ 100CI HD und der Boca PVR2/ 100CI HD ab, die beide bereits ab ca. 200 Euro erhältlich sind. Die Geräte konnten ebenfalls durch gute Bildergebnisse überzeugen.

Kaufempfehlungen

An dieser Stelle möchten wir Ihnen zwei HD Receiver mit Festplatte vorstellen. Das Gerät von Humax ist für Satellitenempfang geeignet, der Technisat Receiver für den Kabelempfang. Der dritte Receiver ist ein Sat-Receiver für kleines Budget.

Humax PDR iCord HD (SAT)

Eim empfehlenswerter digitaler Satellitenreceiver:

Humax PDR iCord HD Satellitenreceiver

Humax PDR iCord HD Satellitenreceiver

  • Satellitenreceiver
  • 250 GB Festplatte (ca. 30 Stunden in HD-Qualität aufnehmen)
  • Sky zertifiziert
  • geeignet für Sky HD
  • HDTV Twin-Tuner
  • zeitversetzt Fernsehen durch Timeshift
  • CI Slot
  • Dolby-Digital Ausgang
  • TechnikRatgeber.NET meint: Solides Gerät mit einigen coolen Funktionen!

Technisat DigiCorder HD K2 (Kabel)

Ein empfehlenswerter digitaler Kabelreceiver:

Technisat DigiCorder HD K2 Kabelreceiver

Technisat DigiCorder HD K2 Kabelreceiver

  • Kabelreceiver
  • 160 GB Festplatte
  • Autoinstall
  • HDMI Ausgang
  • USB 2.0 Anschluss
  • zeitversetzt Fernsehen durch Timeshift
  • Twin-Tuner
  • lange Garantie
  • Frequenz: 50hz
  • TechnikRatgeber.NET meint: ein guter, zuverlässiger Kabelreceiver!

Zum Shop

Comag SL 40 (SAT)

Die LowBudget Kaufempfehlung eines SAT HD Receiver:

  • USB 2.0 Anschluss für externe Festplatten oder einen USB-Stick
  • Farbe: schwarz
  • Gratis HDMI Kabel
  • Elektronischer Programmführer (EPG) bis zu 7 Tage im voraus
  • HDMI-Anschluss
  • Videoauflösung: 1080i, 720p
  • TechnikRatgeber.NET meint: für kleine Budgets sicherlich eine vernünftige Alternative zu den TOP Modellen!

Zum Shop

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Beitrag bewerten
Rating: 9.5/10 (12 votes cast)
HD Receiver Test & HD Kabel Receiver, 9.5 out of 10 based on 12 ratings