Wie komme ich ins BIOS? 6. Januar 2012

Beitrag von: Tim Peters, in: Ratgeber, Security, Software


Wie komme ich ins BIOS? BIOS starten, aber wie?

BIOS steht für “Basic Input Output System”

Bei feststehenden Computern, die unter Windows XP, Windows Vista oder Windows 7 laufen, gelangt man in der Regel durch das Drücken der Entfernen-Taste (rechts oben auf der Tastatur) ins BIOS. In seltenen Fällen muss man zum BIOS starten statt der Entfernen-Taste F1 oder F2 drücken.

Wichtig dabei ist, dass die entsprechende Taste unmittelbar nach dem Starten gedrückt wird, ehe der Startvorgang und das Hochfahren des Computers zu weit fortgeschritten sind.


Funktioniert das BIOS starten nicht mit der Entfernen-Taste oder lässt sich der Computer erst gar nicht richtig starten, weil die BIOS-Einstellungen völlig falsch sind, so kann man direkt nach dem Drücken des Start-Knopfs die Leertaste drücken. Auf dem Bildschirm erscheint dann die entsprechende Tastenkombination, mit der man dann sofort ins BIOS gelangen kann.

Verschiedene Betriebssysteme – verschiedene Tastenkombinationen

Gegebenenfalls können das, je nach Betriebssystem (Windows XP, Windows Vista, Windows 7 oder ältere Versionen) auch Tastenkombinationen wie etwa Strg + Alt + ESC, Strg + Alt + S oder auch die Taste F10 sein.

BIOS Einstellungen sind Expertensache

Hat man das BIOS gestartet, so sollte man dort nur Änderungen vornehmen, wenn man sich tatsächlich mit Hard-, Software und deren Zusammenspiel auskennt. Gesteuert und geblättert wird im BIOS mit den Pfeiltasten, ein Menüpunkt wird mit Enter ausgewählt, das Setup wird über ESC verlassen, zum Punkt „Hilfe“ gelangt man über die Taste F1. Wer die neuen Einstellungen abspeichern und das Setup verlassen möchte, muss F10 drücken. Um die minimalste Konfiguration der BIOS-(Grund-)Einstellungen zu laden, miss F6 gedrückt werden. Um die Setup-Grundeinstellungen und somit die optimierte Konfiguration zu laden, muss F7 gedrückt werden.

BIOS starten beim Medion PC

Um bei einem Medion PC in die erweiterten BIOS-Einstellungen zu gelangen ist in der Regel jedoch ein Passwort notwendig, das man beim Hersteller erfahren kann. Von Medion selbst werden auch regelmäßig neue BIOS Setups veröffentlicht, über deren Erforderlichkeit und Qualität Experten sich jedoch streiten.

Das BIOS bei Laptops und Notebooks

Bei Laptops und Notebooks von Asus kann man häufig, im Vergleich zu anderen Geräten, relativ einfach das BIOS starten. Dazu muss unmittelbar nach dem Starten die ESC-Taste gedrückt werden. Um den richtigen Zeitpunkt des Drückens nicht zu verpassen, kann die Taste auch gedrückt und gehalten werden.

Welche Tastenkombination ist denn nun die richtige?

Verschiedene Modelle arbeiten jedoch mit unterschiedlichen BIOS-Einstellungen und dementsprechend auch mit verschiedenen Tastenkombinationen. So unterscheidet sich das BIOS zum Beispiel in die Hersteller.

Bei solchen von Amibios oder American Megatrends muss beispielsweise die Entfernen-Taste gedrückt werden, bei solchen von Award die Entfernen-Taste oder bei älteren Modellen die Tastenkombination Strg + Alt + ESC, bei älteren Phoenix-Modellen können die Tastenkombinationen Strg + Alt + ESC, Strg + Alt + S oder auch Strg + S die richtigen sein.

Neuere Phoenix-Modelle arbeiten jedoch ebenfalls mit der Entfernen-Taste, um ins BIOS zu gelangen.

Bei Notebooks und Laptops gibt es mehr Sicherheit

Bei Notebooks und Laptops anderer Hersteller ist es jedoch häufig nicht möglich, selbst ins BIOS zu gelangen, da es und der gesamte Computer mit einem Passwort, das auch dem Diebstahlschutz dient, geschützt sind.

Zudem liegt dieses  Passwort auf einem anderen Chip als das BIOS, so dass ein Gelangen in die BIOS-Einstellungen quasi unmöglich – und dazu auch noch illegal – ist. Aus diesem Grund muss der Hersteller oder ein zuständiger Servicedienst kontaktiert und aufgesucht werden, um in die BIOS-Einstellungen der meisten Laptops und Notebooks zu gelangen.

BIOS – Was ist das eigentlich?

Ein PC ist eine kleine Welt für sich, bei der viele verschiedene Komponenten miteinander wirken, damit der Betrieb auch wirklich reibungslos läuft. Diese Prozesse des Miteinander-Arbeitens, vor allem von Hard- und Software natürlich, setzen bereits bei jedem Start des PCs ein.

B.I.O.S. steht für …

Ganz zentral bei diesem Startvorgang ist dabei das BIOS, das abgekürzt für „Basic input/output system“ steht. Das BIOS war bei den x86ern (386, 486) PCs ein so genannter „nichtflüchtiger Speicher“ auf der Hauptplatine des Rechners. Es war – und ist auch heute noch – dafür zuständig, unmittelbar nachdem der On-Knopf des Computers gedrückt worden ist, diesen zum Funktionieren zu bringen.

Funktionsweise des BIOS

Das BIOS in seiner ursprünglichen Bedeutung ist also ein Art Brücke zwischen Hard- und Software, die über mechanische und programmierte Vorgänge das Starten des Betriebssystems ermöglicht, das wiederum alle Funktionen des Computers, die später genutzt werden sollen, am Laufen erhält und überhaupt erst ermöglicht.

Neben der Bezeichnung für die Firmware bei PCs wird der Begriff BIOS häufig auch vereinfacht für die eigentlichen BIOS-Einstellungen verwendet. In dieses Setup-Programm gelangt man bei den verschiedenen PCs über das Drücken einer bestimmten Taste oder einer bestimmten Tastenkombination.

Die BIOS-Einstellungen

Die BIOS-Einstellungen sind die Basiseinstellungen eines jeden Computers, das BIOS ist sozusagen das Herzstück eines jeden Windows-Rechners. Vom Hersteller aus sind hier alle Einstellungen abgelegt, die den Hauptprozessor, den Arbeitsspeicher, die Laufwerke und auch die Grafikkarte steuern, verwalten und mit einander verknüpfen.

Vorsicht vor falschen Einstellungen

Wenn es also regelmäßig zu Abstürzen oder zu einem nicht sauberen Laufen einzelner Komponenten oder der Komponenten im Verbund kommt – und das, obwohl der Computer vergleichsweise neu ist – so müssen daran nicht immer Steuerungsprogramme oder falsche Einstellungen im Betriebssystem Schuld sein, sondern auch falsche BIOS-Einstellungen können die Ursache dafür sein. Erfahrene PC-Spezialisten trauen sich dabei häufig selbst an die Ursachenforschung und die Fehlerbehebung in den BIOS-Einstellungen heran. Welche Art von Fehlern vorliegt, kann dabei meistens anhand von Warntönen erkannt werden, die der Computer beim Starten ausstößt. Im Handbuch der Hauptplatine kann man nachlesen, welche Warntonfolge für welchen Fehler steht.

Doch auch außerhalb der Fehlerbehebung kann eine Veränderung der BIOS-Einstellungen dazu führen, dass der Computer schneller läuft und Systemressourcen gespart werden können. Doch wie komme ich ins BIOS?

Dir hat dieser Artikel geholfen? Wir würden uns freuen, wenn du uns an Freunde weiterempfiehlst, auf diese Seite verlinkst oder uns einfach bei Facebook likest.

Weitergehende Tipps



VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Beitrag bewerten
Rating: 8.4/10 (26 votes cast)
Wie komme ich ins BIOS?, 8.4 out of 10 based on 26 ratings